Oboe, Klarinette und Fagott, Violine und Violoncello, Viola, Klavier

In der neuen Spielzeit geben sich bekannte und neue Orchester ein Stelldichein auf der Bühne des theater itzehoe. So werden bei der Großpolnischen Philharmonie Kalisch (25.09.) Werke von Leos Janacek, Franz Krommer und Edvard Grieg erklingen, bei den Smetana Philharmonikern Prag (24.10.) dann Leopold Mozart und Richard Strauss und die Staatliche Slowakische Philharmonie Kosice (20.11.) spielt Werke von Camille Saint-Saens, Nicolo Paganini und Bedrich Smetana.

Und was wäre unser Abo K ohne das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester, das mit einem ganz besonderen Solisten, einer ganz besonderen Solistin am 05.02. bei uns zu Gast sein wird. Nämlich dem Preisträger/der Preisträgerin des ARD-Musikwettbewerbs 2018 (Viola), weshalb es neben Franz Schubert und Johannes Brahms noch ein zusätzliches Konzert für Viola und Orchester geben wird.

Mit einer ungewöhnlichen Mischung aus Klassik und Songs präsentieren sich erstmals die Bremer Philharmoniker mit Helen Schneider am 09.03. im theater itzehoe. Im ersten Teil erklingen Werke von Samuel Barber und Antonin Dvorak, bevor Helen Schneider Songs von George Gershwin, Stephen Sondheim, Andrew Lloyd-Webber und Kurt Weill interpretiert.

Mit der Pianistin Doyeon Kim, der Vogtland Philharmonie und Werken von Peter I. Tschaikowsky und Cesar Franck endet am 09.05. das Abo K.

… ein Abo lohnt sich immer!

Zurück zur Liste